Liebe TCB-Mitglieder,

nun ist es endlich soweit – die Sommersaison 2014 hat beim TCB offiziell am 01. Mai begonnen. Aber vorher war natürlich auch schon einiges los auf der Anlage:

Unser Aufruf in der Jahreshauptversammlung und in den Rundmails zur aktiven Hilfe bei der Frühjahresinstandsetzung unserer Anlage hatte einen umwerfenden Erfolg:

Am Montag, den 07. April waren wir mit zehn Mitgliedern auf der Anlage aktiv. Bei bestem Sonnenschein haben wir Rasen gemäht, Unkraut entfernt, die Spielwiese mit ca. 5 Kubikmetern Sand und Erde eingeebnet, Bänke gereinigt und auf Hochglanz gebracht, Holz geschnitten und gestapelt und, und  …….. Zum Mittagessen gab es eine leckere Linsensuppe mit Würstchen und Brötchen – Arbeiten und Essen liefen hervorragend.

Am Dienstag waren  wieder zehn Personen (und vorwiegend andere als am Montag) anwesend  – es wurde neuer Rasen auf der Spielwiese eingesät, dann gewässert und mit der Walze verfestigt. Die  Clubhausterrasse wurde vom Unkraut befreit, die Garage und der Heizungskeller wurden entrümpelt, super gereinigt und wieder ordentlich eingeräumt. Schiedsrichterstühle und der Gastank wurden mit dem Hochdruckreiniger „behandelt“, die Schiedsrichterstühle anschließend geputzt und nachlackiert. Das Holzgestell vom „Türmchen“ der Rutsche wurde abgeschliffen und musste nun noch mit Holzöl imprägniert werden, und .... Zum Essen gab es Spaghetti Bolognese. Das Wetter war nicht mehr ganz so schön warm wie am Tag vorher, aber die Stimmung und das Resultat waren einfach nur gut.

Auch am Mittwoch kamen neun Mitglieder auf die TCB-Anlage und da zeigte sich schon das „rettende Ufer“ der Fertigstellung der Arbeiten. Alle Schiedsrichterstühle wurden fertig gesäubert und lackiert, die restlichen Rasenstücke wurden gemäht und drei Frauen haben mit der Grundreinigung im Clubhausinneren begonnen – alle Kühlgeräte wurden gesäubert, die Küche wurde gereinigt, die Glasschränke hinter der Theke wurden geputzt – es war wieder richtig viel Action. Zum Mittagessen gab es diesmal „Bestellpizza“.

Am Donnerstag war die Crew etwas kleiner – sechs Personen hatten sich eingefunden, um weiter an dem Äußeren der Anlage und dem Clubhausinneren zu feilen. Die Sandplätze wurden alle mit dem Schlauch unter Wasser gesetzt um in Verbindung mit Sonne den „Härteprozess“ zu beschleunigen, die Boulebahn wurde per Hand vom Unkraut befreit, geharkt und anschließend gewalzt. Auf den Tennis-Plätzen wurden schon die gereinigten Netzpfosten eingesetzt und warteten darauf, dass die Netze aufgezogen wurden – und zum Essen gab es wieder „Bestellpizza“.

Am Freitag kamen dann nochmals acht Helfer, die die Restarbeiten - vorwiegend Anbringen der Sichtblenden (Planen) an den Platzzäunen durchgeführt haben.

Wir vom Vorstand sagen allen, die sich aktiv an den Arbeiten beteiligt haben, ganz herzlichen Dank und wir hoffen, dass sich in Zukunft bei solchen "Arbeitsinitiativen" noch mehr Mitglieder engagieren werden.

Zeitgleich zu diesen für den Verein "kostenfreien" Arbeiten mussten aber auch einige kostenpflichtige Reparaturen duchgeführt werden:

Leider konnten wir die Tennisplätze an dem Wochenende 13./14. April noch nicht zum Spielen frei geben, da die Oberfläche doch noch sehr weich war. Die Freigabe erfolgte dann im Verlauf der folgenden Woche. Ab dieser Zeit war es dann ein beständiges Auf und Ab mit der Platzbeschaffenheit – mal sah es richtig gut mit der Oberflächenhärte aus, man konnte hervorragend darauf spielen, ohne sie „umzugraben“, dann regnete es aber wieder in Strömen, die Plätze weichten auf und mussten auch zwischenzeitlich wieder gesperrt werden. Karl-Heinz Becker und ich haben dann zweimal die Plätze mit der schweren Motorwalze verfestigt, um für den Tag der offenen Tür, verbunden mit der offiziellen Saisoneröffnung, mit gut bespielbaren Plätzen aufwarten zu können. Noch am Vormittag des 30. Aprils hatten wir die Hoffnung auf tritt- und spielfeste Plätze praktisch aufgegeben – nach dem Regenguss vom 29.04. waren sie wieder weich wie Butter. Wir haben dann trotzdem nochmal  die Walze in Gang gesetzt und versucht, die Oberfläche wieder etwas zu verfestigen. Und siehe da – das Wetter besserte sich, die Sonne kam hervor und schon am Nachmittag hatte sich der Zustand dramatisch zum Guten gewandt. Was uns zu diesem Zeitpunkt  noch etwas bedrückte war der Wetterbericht, der für Burgholzhausen für den gesamten Maifeiertag eine Regenwahrscheinlichkeit von 85% prognostizierte.

Und dann begann der „Tag der offenen Tür“

Um 11:20 hatten sich bei noch bewölktem Himmel 20 Tennisinteressierte eingefunden, um im Rahmen eines Mixedturnier um den neuen Wanderpokal „TCB-Glocke“ zu kämpfen. Dieses Turnier  soll nun immer an dem „Tag der offenen Tür“  neu ausgespielt werden soll. Der Begriff „TCB-Glocke“ rührt daher, dass die einzelnen Turnierrunden mit einer großen Glocke (dankenswerterweise von Willi Landsiedl für diesen Zwecke zur Verfügung gestellt) eingeläutet und beendet werden. Neben der „Verewigung“ der Siegernamen auf dem Pokal erhielten die Sieger natürlich auch Sachpreise.


Nach mehreren hochspannenden Turnierrunden konnten sich Antje Kuniss, Leonie Donskoi und Tjard Pepelnik mit der identischen Anzahl an Siegpunkten in die Siegerliste eintragen

und was noch erfreulicher war - das Wetter wurde immer besser.

Ab 14:00 war dann die „Tennisschule Conny Stetzer“ mit sechs Trainerinnen und Trainern auf der Anlage und gestaltete in den nächsten beiden Stunden bei schönstem Sonnenschein ein kostenloses Schnuppertraining für "Everybody". Mit mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) wurde auf allen fünf Plätzen ein interessantes und abwechslungsreiches Training durchgeführt. Auch hier gilt unser Dank den Trainerinnen und Trainern der Tennisschule, die mit ihrem kostenlosen Einsatz an diesm Tag unsere Bemühungen um neue Mitglieder tatkräftig unterstützt haben.

 


Große Anziehungskraft hatte für viele Besucher auch die Terrasse, auf der von der Clubhauscrew leckerer, selbstgebackener Kuchen, verschiedene warme Speisen und natürlich Getränke aller Art angeboten wurden.

 


Erstmals seit langer Zeit erfreute sich auch die Boulebahn wieder großer Beliebtheit – eine Gruppe von acht Erwachsenen kämpfte sich durch mehrere Runden und  die Spielerinnen und Spieler  „dopten“ sich (so, wie es sich bei Boule gehört) zwischendurch mit einem Glas guten Rotweins.

 


Als Resultat dieses rundum gelungenen Tages konnte der TCB wieder mehrere Neuaufnahmen im Erwachsenen- und Kinder-/Jugendbereich verzeichnen und wir begrüßen die neuen Mitglieder ganz herzlich in unserem Tennisclub und hoffen, dass sie sich bei uns sehr wohlfühlen werden.

Weitere Bilder von diesem Tag findet ihr im Fotoalbum.

An dieser Stelle möchte sich der Vorstand bei allen bedanken, die geholfen haben, diesen Tag wieder zu einem tollen Erlebnis  werden zu lassen.


Wie geht es jetzt weiter?

Training:

Ab Montag, den 05. Mai beginnt das offizielle Trainingsgeschehen mit der Tennisschule. Auf der Homepage befindet sich im Menü Sport der offizielle Platzbelegungsplan mit den Namen der Trainerinnen und Trainer der Tennisschule.  

Besonders hinweisen möchte ich auf das „offene Gruppentraining“ an jedem Montag in der Zeit von 19:00 – 20:00 Uhr auf den Plätzen vier und fünf. Offen bedeutet, dass man (Erwachsene/r,  egal ob Mitglied oder Nichtmitglied) ohne Voranmeldung kommen und für eine Teilnahmegebühr von 5,00 Euro/Trainingstag  an dem Training mit Conny Stetzer und Sabine Opatz teilnehmen kann. Dieses Training macht richtig Spaß und fördert die tennisspezifischen und allgemeinsportlichen Fähigkeiten.

Was muss man tun? Einfach nur kommen und mitmachen.

Team-Tennis:

Ab Mittwoch, den 07. Mai beginnen die Team-Tennis-Wettkämpfe. Der TCB ist im Erwachsenenbereich mit acht Erwachsenenmannschaften vertreten. Dabei gilt natürlich unser besonderes Augenmerk der ersten Mannschaft im Damen 50+ Bereich. Diese spielt in der Hessenliga, der höchsten hessischen Spielklasse und dies ist für einen Verein unserer Größe schon etwas Besonderes.

Einen Überblick über alle Spiele der TCB-Teams findet man auf der Homepage im Bereich Sport – Alle Spiele TCB-Teams 14.

Wir hoffen natürlich, dass viele Zuschauer zu den Matches unserer Teams kommen, diese Mannschaften unterstützen und sicherlich hochklassiges Tennis auf unserer Anlage zu sehen bekommen.  

Im Jugendbereich treten wir mit mehreren Mannschaftsspielgemeinschaften (MSG)  und zwei „lupenreinen“ TCB-Teams an. Einen Überblick über die Spiele unserer Kinder- und Jugendteams findet man im Bereich „Jugend – Team-Tennisspiele 14“.

Platzpflege:

Da wir in diesem Jahr keinen offiziellen und bezahlten Platzwart zur kontinuierlichen Pflege der Tennisplätze haben, ist es besonders wichtig, dass alle Mitglieder versuchen, den Zustand der Sandplätze auf dem hohen Niveau zu halten, dass wir aus den letzten Jahren gewohnt waren. Dies bedeutet, dass bei trockenem Wetter die Plätze vor Spielbeginn ganzflächig (also auch bis in den Randbereich hinein) ausreichend bewässert und nicht nur befeuchtet werden sollen. Nach Spielende sollen die Plätze großflächig mit den Schleppnetzen abgezogen werden. Bei den Plätzen eins, zwei und drei bitten wir beim Abziehen auch den Nichtspielbereich zwischen Platz eins und zwei und zwischen Platz zwei und drei mit zu berücksichtigen, da dies der Moosbildung zwischen den Plätzen entgegenwirkt. Kleinere Probleme versuchen wir in eigener Regie zu lösen, bei größeren Arbeiten müssen wir aber wieder eine Firma beauftragen, die dann zum Stundensatz von 39,00 Euro zzgl. Mehrwertsteuer kommt und die Arbeiten erledigt. Es liegt also in unser aller Interesse, dass wir viel selbst für einen guten Zustand der Plätze tun.

Clubhausdienst:

Leider sind noch immer einige Wochen beim Clubhausdienst unbesetzt (siehe folgendes Bild).


Es gibt aber noch aktive Erwachsene, die in den letzten Jahren ihren Clubhausdienst mit viel Engagement absolviert, sich aber in diesem Jahr noch nicht gemeldet haben. Wenn diese Gruppe sich doch noch entschließen sollte, ihren Dienst zu leisten, dann könnten wir die „Leerstellen“ füllen.

Kontakt ist:

Günther Käberich
gkaeberich@t-online.de
06172-72581
0163-7258111

Kooperation Grundschule:

Unsere Grundschul-AG wird seit dem Beginn des zweiten Halbjahres von Regula Donskoj durchgeführt. Um noch mehr Kinder an das Tennisspiel heranzuführen, werden wir gemeinsam mit der Tennisschule am Dienstag, den 17. Juni für die Klassenstufen eins bis drei der Grundschule Burgholzhausen auf allen Plätzen unserer Anlage einen Tennisaktionstag durchführen.


Angebot Neue Tennisbälle:

 

In dieser Saison können im Clubhaus bei der Clubhauscrew sehr gute neue Wilson-Tennisbälle in der druckverschlossenen Dose gekauft werden. Wer also mal vernünftige Bälle braucht und nicht auf die Sorte „Crane“ fixiert ist, der kann für den Preis von 9,95 Euro sich im Clubhaus eindecken.

 

9,95 Euro/Dose

 

Das soll jetzt erst mal genug sein – und natürlich hoffen wir, das „Hugo“ unser Hausgeist noch bei uns ist und sich bald wieder mit Beobachtungen von seiner Position unterm Dach meldet.


Günther Käberich

(Zweiter Vorsitzender)