Liebe TCB-Mitglieder, der Sommer ist schon einige Zeit vorüber, die Tennisplätze sind abgeräumt und das Clubhaus ist fest verschlossen. Zeit also, um einige wichtige Ereignisse der Saison 2011 in einem kurzen Rückblick Revue passieren zu lassen. Allgemeines Schon lange vor Beginn der offiziellen Sommersaison musste der Vorstand in Sachen „Tennisanlage – Clubhaus“ aktiv werden: Die alte Heizung (ca. 25 Jahre alt) hatte ihren Geist aufgegeben und musste schnellstens ersetzt werden. Das Erfreuliche an dieser Investition ist vor allen Dingen darin zu sehen, dass in Kombination mit der im letzten Jahr installierten Solaranlage der Energieverbrauch für Heizung und Warnwasseraufbereitung dramatisch zurückgegangen ist. Der Gasverbrauch hat sich um mehr als 70 % reduziert. Dies bedeutet für die Zukunft eine erhebliche Einsparung bei den jährlich anfallenden Energiekosten. Rechtzeitig, wie schon seit vielen Jahren, hat Heino Ritzmann unsere Tennisplätze frühzeitig in einen superguten Zustand versetzt. Dank einer stabilen Schönwetterlage konnten wir die Plätze daher schon Mitte April für den Spielbetrieb frei geben. An dem „Tag der offenen Tür“, der in diesem Jahr wegen der spät liegenden Osterferien auf den 08.Mai gesetzt worden war, zeigte sich am Vormittag, dass das traditionell an diesem Tag stattfindende „Schleifchenturnier“ nicht mehr der „große Renner“ ist und wir uns im kommenden Jahr für diesen Tag eine andere Organisationsform überlegen sollten. Einen sehr großen Zuspruch hatte das am Nachmittag angebotene offene Trainingsevent der Tennisschule OCTA. Auf vier Plätzen wurden verschiedenartigste Trainingsformen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen durchgeführt. Resultat dieser sehr gelungenen Veranstaltungen waren mehrere Clubbeitritte im Jugend- und Erwachsenenbereich an diesem Tag. Jugendbereich Ein erstes Highlight war ein sehr gut angenommenes Kinder- und Jugendtrainingscamp der Tennisschule OCTA in den Osterferien. Auf vier Plätzen tummelten sich mehr als 20 Kinder, um sich unter professioneller Trainingsanleitung intensiv auf die Saison vorzubereiten. Eine sehr gute Resonanz hatte das Jugendtraining, das seit dieser Saison von der Tennisschule OCTA angeboten wurde. Im Verlauf der Saison sind 12 neue Kinder und Jugendliche in den TCB eingetreten. Dies ist für einen Club unserer Größe schon beachtlich und wir hoffen natürlich, dass diese Entwicklung sich auch im kommenden Jahr fortsetzen wird. Dazu beitragen soll auch das Kooperationsprojekt mit der Grundschule Burgholzhausen, wo seit Beginn des Schuljahres 2010/2011 jeden Montag eine offizielle Tennis-Arbeitsgemeinschaft stattfindet. Geleitet wird diese von einem Trainer der OCTA. Einen ersten großen Erfolg konnte ein Team von Schülerinnen und Schülern aus dieser AG bei einem tennisspezifischen Vielseitigkeitswettbewerb erringen. Am Pfingstmontag fand dann das traditionelle „Erwachsenen-Kinder-Jugendturnier“ statt. In diesem Jahr hatte der Turnierausschuss den Modus aber dahin gehend geändert, dass im Rahmen eines „Generationenwettstreits“ die Kinder und Jugendlichen gegen die Erwachsenen antreten mussten. Nach acht unterschiedlichen Disziplinen konnten dann die Kinder/Jugendliche verdientermaßen den Sieg für sich verbuchen. Im kommenden Jahr soll dann natürlich die Revanche stattfinden. Die Jugendclubmeisterschaften, an denen mehr als 20 Kinder und Jugendliche teilgenommen haben, standen witterungsmäßig unter keinem sehr günstigen Stern. Nach vielen Verschiebungen konnten die Meisterschaften aber letztendlich zu Ende gespielt werden. Ergebnis Midcourtwettbewerb: Platz 1: Tjard Pepelnik Platz 2: Finn Uhlig Platz 3: Lara Tillner und Till Fölsing Ergebnis Großfeldwettbewerb: Platz 1: Luca Tillner Platz 2: Julia Häger Platz 3: Jakob Köller Platz 4: Naomi Oei In der aktuell laufenden Wintersaison nehmen mehr als 30 Kinder an dem Jugendtraining in der Sportwelt Rosbach teil und wir haben die berechtigte Hoffnung für die Team-Tennis-Runde 2012 mehr als zwei Teams melden zu können. Erwachsenenbereich Ein wöchentliches Highlight war das an jedem Montag (außer in den Sommerferien) von 19:00 bis 20:00 Uhr angebotene „offene“ Gruppentraining. Anfänger, Fortgeschrittene und auch Team-Tennis-Spieler trafen sich auf den Plätzen vier und fünf, um unter Anleitung von Conny Stetzer und Sabine Opatz ein intensives Gruppentraining zu absolvieren. Wie positiv dieses Angebot angenommen wurde, zeigte sich darin, dass immer mindestens zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer anwesend waren. Aufgrund der sehr guten Resonanz wird dieses Training im kommenden Jahr auch wieder angeboten werden. Die große sportliche Sensation in den Team-Tennis-Wettbewerben war der Gruppensieg der Herrenmannschaft 30+ um den Mannschaftskapitän Alf Windhorst. Verbunden mit diesem Gruppensieg ist auch der Aufstieg in die Verbandsliga (zweithöchste hessische Spielklasse). Wir gratulieren dem Team zu dieser Superleistung und wünschen euch für die kommende Team-Tennis-Runde alles Gute. Das geplante Sommerfest musste in diesem Jahr leider ausfallen, da sich nicht genügend Mitglieder angemeldet hatten. Ausschlaggebend dafür war der Termin am Ende der Sommerferien, der von vielen aufgrund anderer Verpflichtungen (Urlaub) nicht wahrgenommen werden konnte. Im Jahr 2012 werden wir bei der Saisonterminplanung darauf achten, dass dieser Event terminlich besser positioniert wird. Einen besonders attraktiven Saisonabschluss konnten wir am Sonntag, den 25.09.2011 mit einem kostenlosen Trainingsevent der Tennisschule OCTA vielen interessierten Mitgliedern bieten. Bei herrlichem Sonnenschein tummelten sich am Nachmittag auf den fünf Plätzen mehr als 25 Mitglieder, die unter Anleitung von vier Trainerinnen und Trainern ein vielseitiges und sportlich ambitioniertes Gruppentraining absolvierten. Im Anschluss daran wurden dann bei einem gemütlichen Beisammensein auf der Terrasse die restlichen Grillvorräte (Bratwürstchen) „vernichtet“ und die Getränkevorräte weiter dezimiert. Service Um unseren Mitgliedern auch über die Wintersaison den Schlägerbespannungsservice anbieten zu können, hat sich Peter Pepelnik bereit erklärt, diese Aufgabe auch für die kommenden Wintermonate zu übernehmen. Wer also seinen Schläger neu besaitet haben möchte, soll Peter unter der Telefonnummer 06007/918406 oder 0163/8402210 anrufen. Den weiteren Verlauf (Schlägerabgabe und Rückgabe des bespannten Rackets) wird Peter dann direkt mit den Schlägerbesitzern absprechen. Die Preisliste und die Saitentypen bleiben unverändert. Vielen Dank Abschließend möchte sich der Vorstand bei allen Mitgliedern bedanken, die uns in der Sommersaison 2011 mit Rat und Tat unterstützt haben und jederzeit bereit waren, sich aktiv in das Clubleben einzubringen. Egal, ob es darum ging, einen Kuchen oder einen Salat zu spenden, die Kinder bei den Team-Tennis-Wettbewerben zu fahren und zu betreuen, bei Arbeiten auf dem Clubgelände zu helfen, kleinere Reparaturen selbst auszuführen, den Clubhausdienst mit Engagement abzuleisten, neue Mitglieder zu werben, und, und … - es waren immer hilfsbereite Mitglieder zur Stelle. Und all denen gilt unser besonderer Dank. Wir wünschen allen Mitgliedern und ihren Familien eine geruhsame Zeit, vor allen Dingen Gesundheit und persönliches Wohlbefinden und freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen im Jahr 2012 Der Vorstand