Jugendclubmeisterschaften 2011 – bis zum Finale in fünf Akten Zuerst fing es an wie jedes andere Turnier auch. Am 21.8.2011 um 10 Uhr trafen sich über 20 hochmotivierte Kinder und Jugendliche, zum Teil mit ihren Familien, auf der Tennisanlage des TCB, um die diesjährigen Jugendclubmeisterschaften auszutragen.
Gespielt werden sollte in verschiedenen Gruppen: War am Tag zuvor noch super Wetter mit angenehmen Temperaturen, so schienen für den Sonntag wettertechnisch nicht die besten Voraussetzungen für eine Veranstaltung im Freien gegeben. Doch wir ließen uns nicht von den grauen Wolken beeindrucken und starteten das Turnier. Auf Grund des großen Teilnehmerfeldes wurde in jeder Spielklasse in zwei Gruppen auf Zeit gespielt. Etwa fünf Spiele waren absolviert, als der erste Regen kam. Nach kurzer Zwangspause konnte es glücklicherweise weitergehen, musste aber schon nach kurzer Zeit wegen Regen wieder unterbrochen werden. Die Plätze waren mittlerweile unbespielbar und die Teilnehmer frustriert. Gegen Mittag entschieden wir, das Turnier wegen des anhaltenden Regens mit wenig Aussicht auf Besserung abzubrechen. Alle Teilnehmer erhielten eine Medaille und etwas enttäuscht ging man auseinander. Sollten sie das gewesen sein, die Jugendclubmeisterschaften 2011? Dafür waren die Kinder und Jugendlichen viel zu motiviert und begeistert bei der Sache gewesen. So beschlossen wir, das Turnier weiterzuspielen. Die jeweiligen Gruppenspiele wurden in Eigenregie fortgeführt. Die Spiele um Platz 1-4 sollten am Wochenende der Einzelclubmeisterschaften ausgetragen werden. Am 17.9.2011 standen also noch mal vier Kinder auf dem Platz, um den Sieger in der Konkurrenz Midcourt zu ermitteln. Gespielt wurde jeweils 30 Minuten auf Zeit. Die Zuschauer sahen überaus faire Spiele mit langen Ballwechseln und am Ende hieß es im Finale Tjard Pepelnik gegen Finn Uhlig 11:2.
Das Spiel um den 3. Platz bestritten Lara Tillner und Till Fölsing. Dieses Spiel war so ausgeglichen, dass es nach 30 Minuten Spielzeit 5:5 stand und es somit zwei dritte Plätze gab. Herzlichen Glückwunsch! Die Finalrunde der Jugendlichen fand am 18.9.2011 statt. Wieder bei stark bewölktem Himmel mit hochmotivierten Spielern/innen... Gespielt wurde über zwei Gewinnsätze und nach diversen Regenpausen hatte man nach ca. drei Stunden jeweils ein Match beendet. Im Finale standen sich dann Luca Tillner und Julia Häger gegenüber. Das Spiel um Platz 3 und 4 trugen Naomi Oei und Jakob Köller aus. Leider machte uns der Regen wieder einen Strich durch die Rechnung. Die entscheidenden Spiele wurden kurz nach Beginn durch erneute Regenfälle unterbrochen und da der Regen weiter andauerte, verständigte man sich erneut auf einen neuen Termin. Das Spiel um Platz 3 konnte Jakob Köller dann mit 6:3 und 7:5 für sich entscheiden. Das Spiel um Platz 1 musste beim Stand von 1:6 und 10:8 wegen Dunkelheit abgebrochen werden und endete schließlich bei einem erneuten Treffen im dritten Satz mit 6:2 zugunsten Luca Tillner.
Auch hier herzlichen Glückwunsch! Hervorzuheben ist die große Motivation aller Teilnehmer sowie das Engagement der Eltern, die sich darum gekümmert haben, dass die Begegnungen in der jeweiligen Gruppe zustande gekommen sind! Vielen Dank für euren Einsatz! Der Vielseitigkeitswettbewerb für die jüngsten Teilnehmer konnte aus verschiedenen Gründen leider nicht gespielt werden. Ganz selbstverständlich haben die Kinder sich aber dann noch zusammengetan und ein gemischtes Doppel im Kleinfeld gespielt und viel Spaß dabei gehabt. Ein Lob und ein Dankeschön für eure Geduld! Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, die besonders nachmittags für viel Bewegung auf der Tennisanlage gesorgt hat. Conny Rebel (Jugendwartin)