Glückwünsche zum Aufstieg der Herren 30 in die Gruppenliga Die neu formierte Herren 30 Mannschaft des TCB ist in ihrer ersten Saison ohne Punktverlust in die Gruppenliga aufgestiegen. Mit einem deutlichen 12:2 Sieg letzten Sonntag gegen den direkten Konkurrenten wurden die letzten Zweifel beseitigt. Die Spieler um den Mannschaftsführer Alf Windhorst sahen sich jedoch letzten Sonntag nicht nur mit den spielstarken Gegenspielern, sondern auch mit den brutalen Temperaturen konfrontiert. Unter glühender Hitze gewann Alf Windhorst als Erster sein Einzel mit 6:3 und 6:0 und gab damit den Startschuss für die anderen. Kurz nach ihm entschieden Martin Michaelis (6:1 und 6:2) und Swen Klink (6:4 und 7:5) ihre Einzel für sich und bauten die Führung des TCB zwischenzeitlich auf 6:0 aus. Lediglich Christoph Körber musste sich nach einem langen und kräftezehrenden Match im dritten Satz seinem Gegner geschlagen geben (6:4/ 2:6/ 3:6). Von den Strapazen des Einzel deutlich gezeichnet, verzichtete Christoph Körber im Interesse der Mannschaft auf seinen Startplatz im Doppel und Patrik Krizan spielte sein zweites Match dieses Jahr. Er und Martin Michaelis gewannen dann ihr Doppel ungefährdet mit 6:2 und 6:3. Mehr zu kämpfen hatten dagegen Alf Windhorst und Swen Klink, die das Doppel erst im Tie-Break des Dritten Satzes für sich entscheiden konnten (7:6/ 3:6/ 7:6). Die mitgereisten Zuschauer feierten daraufhin die Aufstiegshelden und begossen ihr Glück gemeinsam mit der gegnerischen Mannschaft mit einem "Aufstiegsweizen". Die Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung durch die ganze Saison und blickt nun mit großer Vorfreude auf die kommende Gruppenliga-Saison. Die Aufstiegsfeier wird aller Vorraussicht nach am 5. September nach dem letzten Spiel der Damen- und Herrenmannschaften des TCB stattfinden.