Der letzte Tennis-Sonntag stand ganz im Zeichen des TCB! Die Herren 30 des TCB wollen dieses Wochenende mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten den Aufstieg in die Gruppenliga klarmachen. Letzen Sonntag konnte wieder ein überdeutlicher Sieg mit 14:0 gegen Limburg eingefahren werden. Im Einsatz waren Martin Michaelis, Alf Windhorst, Swen Klink, Christoph Körber und der wieder genesene Patrik Krizan. Ihnen gleich taten es die beiden Herren-Teams des TCB und unterstrichen mit Heimsiegen ihre Aufstiegsambitionen. Mit einem knappen, aber verdienten 12:9 Heimsieg gegen Eschborn festigten die Herren I des TCB ihren Spitzenplatz im Kreis A. Die Mannschaft verabschiedet sich damit zunächst in eine sehr lange Sommerpause, bis es dann gegen die direkten Konkurrenten geht. Die Herren II dagegen gewannen ihr Spiel gegen Oberursel mit 9:5 und stehen damit auf dem dritten Rang im Kreis B. Kommenden Sonntag muss die Mannschaft um Spielführer Daniel Begovic beim Spitzenreiter aus Oberhöchstadt antreten. Danach wird sich zeigen, ob der Aufstiegstraum weitergelebt werden kann. Ebenso erfolgreich waren die Damen des TCB, die deutlich mit 18:3 in Niddatal gewannen und damit den 2 Tabellenplatz festigen konnten. Der Samstag dagegen lief für den TCB weniger erfreulich. Während die Damen und Herren 50 mit jeweiligen Unentschieden wenigstens einen Punkt holen konnten, mussten die Herren 60 und die Damen 40 deutliche Niederlagen einstecken. Die Damen 40 mussten eine empfindliche 3:18 Heimpleite gegen Rodgau-Dudenhofen einstecken und stehen damit nach der Sommerpause unter Zugzwang. Am 21.08. geht es gegen den Altenhainer TC/ MSG Bad Soden. Um auf Nummer sicher zu gehen und den Abstieg zu verhindern, sollte dringend gepunktet werden. Die Herren 60 mussten ebenfalls eine deutliche 0:14 Heimpleite einstecken und stehen mit nur einem Sieg auf dem vorletzten Platz der Bezirksliga A. Die Damen und Herren 50 dagegen stehen auf gefestigten Mittelfeldplätzen ihrer Tabellen. Wir wünschen uns für den kommenden Sonntag eine rege Beteiligung bei den beiden "Endspielen" der TCB-Teams. Sowohl die Herren 30 als auch die Herren II freuen sich über eine große Zuschauerunterstützung bei ihren jeweiligen Auswärtsspielen, damit die Spiele jeweils zu einem positiven Ende für den TCB gebracht werden können!